Zweiter Versuch über das Turnen
Tickets - Berlin, HAU3

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
28. April 2018
19:00 Uhr
Preise
ab 16,50 EUR und Ermäßigungen
Wo
HAU3
Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin
Info
- Ermäßigte Karten gelten für Schüler*innen, Studierende, Jugendliche im Freiwilligendienst, Sozialhilfe- oder Arbeitslosengeld-Empfänger*innen, Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises, Grundwehrdienstleistende, Auszubildende sowie Empfänger*innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und sind nur mit einem Nachweis gültig. Bitte halten Sie diesen am Einlass bereit.
- Karten mit Tanzcard-Ermäßigung gelten nur in Verbindung mit einer gültigen Tanzcard.

- Discount tickets are available for students, young people doing voluntary civil or military service, welfare recipients, recipients of unemployment services, disabled persons with identification, work trainees, those receiving assistance in the context of asylum. Discounts available only with a valid ID and corresponding proof.
- Tickets with a Tanzcard discount are available only on presentation of a valid Tanzcard.
Lieferung: no info
Zweiter Versuch über das Turnen
Zweiter Versuch über das Turnen
Ausgangspunkt der Arbeit “Zweiter Versuch über das Turnen” ist die angenommene Verwobenheit der Geschichte Deutschlands als ima- ginierte Gemeinschaft mit der Geschichte des Turnens als körperli- che Praxis – von seinen Ursprüngen im Jahr 1811 als Wehrturnen in der Neuköllner Hasenheide bis hin zum Turnfest 2017 in Berlin, das unter dem Motto “Wie bunt ist das denn!” stand. Auf Basis dieser Annahme entwickelt die künstlerische Forschungsgesellschaft HAUPTAKTION in der HAU-Koproduktion eine Auseinandersetzung mit der Verbindung von Körper, Gemeinschaft und Nation: Im Selbstver- such nutzen acht Performer*innen das choreografische Vokabular der Turnbewegung und dessen Darbietung im synchronen Schau- turnen als Sprungbrett für eine Beschäftigung mit der Formierung von “deutschen” Körpern und versuchen so eine alternative “deut- sche” Geschichte zu erzählen. Unter Verwendung der Inszenierungs- weisen der großen Turnfeste entsteht so ein Abend zwischen Lecture Performance, zeitgenössischem Tanz und Workout.
_________________________________________________________________

The starting point for the work “Zweiter Versuch über das Turnen” is the supposed entanglement of Germany’s history as an imagined community with the history of gymnastics as a physical practice – from its origins in 1811 as military exercises in Neukölln’s Hasenheide to the Turnfest 2017 in Berlin with the motto “Wie bunt ist das denn!”. Based on this supposi- tion, in the HAU co-production the group HAUPTAKTION has developed a piece about the connections between bodies, community and nation. In a self-experiment eight performers use the choreographic vocabulary of gymnastics and its presentation in synchronous gymnastic displays as the springboard to engage with the formation of German bodies, thus attempting to tell an alternative German history. The staging practices of large gymnastic tournaments are used to create an evening between lecture performance, contemporary dance and workout.
Anfahrt / Map
Was ist los in ...